Dissoziative störungen

Dissociative disorders

Description

Die dissoziative Störungen und Konversion sind mit erheblichen klassifikatorischen, diagnostische und therapeutische Schwierigkeiten, die nur in den historischen Kontext der Diskussion über die Hysterie verstanden werden kann, verbunden. Auch die Einstufung in die ICD-10 und DSM-IV ist heterogen. Prävalenzraten zwischen etwa 3% in der allgemeinen Bevölkerung und bis zu 30% in klinischen Populationen, jedoch beziehen sich auf die große klinische Bedeutung. Realtraumatisierungen eine wichtige Rolle in der Pathogenese. High Komorbiditätsraten mit anderen psychischen Störungen eine Tendenz zu chronischen somatischen Erkrankung und ein Konzept (insbesondere bei Patienten mit Erkrankungen erschweren Umwandlung) der psychotherapeutischen Behandlung. Dies erlaubt die Behandlung Ziele sind sowohl psychodynamische und kognitiv-verhaltenstherapeutischen in Abhängigkeit entwickelt, möglicherweise mit den Techniken der Trauma-Therapie, wie EMDR.

The dissociative and conversion disorders are associated with significant classificatory, diagnostic and therapeutic difficulties that can be understood only in the historical context of the discussion on hysteria. Even the classification in ICD-10 and DSM-IV is heterogeneous. Prevalence rates of between about 3% in the general population and up to 30% in clinical populations, however, refer to the great clinical significance. Realtraumatisierungen have an important role in the pathogenesis. High Komorbiditätsraten with other mental disorders, a tendency to chronic somatic disease and a concept (especially in patients with conversion disorders complicate) the psychotherapeutic treatment. This allows the treatment goals are designed both psychodynamic and cognitive-behavioral dependence in, possibly with the techniques of trauma therapy such as EMDR

Format

Magazine

Language

German

Author(s)

Harald J. Freyberger
Carsten Spitzer

Original Work Citation

Freyberger, H. J., & Spitzer, C. (2005, July). [Dissociative disorders]. Der Nervenarzt, 76(7), 893-900. doi:10.1007/s00115005-1956-z

Collection

Citation

“Dissoziative störungenDissociative disorders,” Francine Shapiro Library, accessed September 27, 2020, https://emdria.omeka.net/items/show/15428.

Output Formats